Dirigent

RENATO AGLIATA

Renato Agliata wurde 1980 in Cittiglio (Italien) geboren. Er ist beruflich als Dirigent, Lehrer und Musiker tätig.

Seine Dirigentenausbildung hat er im Jahr 2006 begonnen und bis 2011 den Dirigentenkurs mit Fabrizio Tallachini bei der CFM Barasso (Italien) besucht.

Seit 2009 nimmt er an verschiedenen Meisterkursen für Dirigenten teil, unter anderem mit Lorenzo Della Fonte, Denis Salvini, Douglas Bostock, Ronald Johnson, Daniel Galyen, David Whitwell, Robert Sheldon, Andrea Loss, Jacob De Haan.

Von 2014 bis 2016 hat er den Dirigentenkurs am Konservatorium „G. Cantelli“ mit Lorenzo Della Fonte in Novara (Italien) absolviert.

Seit 2008 ist er musikalischer Leiter des Corpo Musicale „Giovanni Colombo“ in Sesto Calende (ITA). Weitere Musikvereine, die er dirigiert, sind, seit 2010, die Filarmonica Roveredo GR und ab Oktober 2019 die Musikgesellschaft Bonaduz.

Renato Agliata ist Vizedirigent bei der Filarmonica Pregassona Città di Lugano. In den Jahren 2011 bis 2015 war er als Gastdirigent bei der “Koninkijke Fanfare Eendracht Eksel” in Belgien tätig. 2018 hatte er die Möglichkeit das „Orchestra di Fiati di Vallecamonica“ als Gastdirigent zu dirigieren.

Im Jahre 2005 hat er das Konservatorium in Brescia / Darfo als Posaunist, unter der Leitung von Massimiliano Stocco, mit Diplom abgeschlossen. Seit 2006 hat er sich in Kursen mit Athos Castellan, Giuseppe Mendola, Devid Ceste, Gianluca Gagliardi, Andrea Bandini und Vincent Lepape kontinuierlich weitergebildet.

Heute arbeitet er als Lehrperson für Posaune und Euphonium am Liceo Musicale „A. Manzoni“ in Varese, dem CFM in Barasso, dem Corpo Musicale „Giovanni Colombo” in Sesto Calende, der Filarmonica Medio Vedeggio in Lamone sowie der Filarmonica Roveredo GR.

Seit 2007 spielt er die 1. Posaune im “Orchestra di Fiati della Valtellina”. Weiter hat er bei Konzerten mit verschiedenen Orchestern mitgewirkt, wie der Civica Filarmonica di Lugano, der Civica Orchestra di Fiati di Milano, dem Orchestra di Fiati della Vallecamonica und anderen Blasorchestern.